Bosko aus der Arahöhle , genannt Balou

Manchmal ist es besser, sich von einem Hund zu trennen. Für viele Menschen ist es keine leichte Entscheidung. Doch um das Wohlergehen des Hundes und die Sicherheit der Familie zu gewährleisten , dass einzig Richtige.

Bosko ist in Straelen zur Welt gekommen, als einer von Vielen hatte er eine gute Welpenzeit, und Züchter, denen die Gesundheit und Aufzucht der Hunde im Allgemeinen sehr am Herzen liegt.

Dann zog er um nach Luxemburg, wo er seine Junghundezeit verbrachte.

Mit 21 Monaten haben die Züchter ihn wieder bei sich aufgenommen. Leider wurde zur selben Zeit die Zuchthündin läufig , so dass ein Ferienplatz für ihn gesucht werden mußte.

Durch eine gute Freundin hörte ich davon, und schnell war mir klar. Ich möchte es versuchen!

Lynnie kannte es nicht, mich mit einem anderen Hund hier zuhause teilen zu müssen, und ich war sehr gespannt, wie das erste Zusammentreffen ablaufen würde.

Wir trafen uns auf neutralem Boden, ein großrahmiger, schwarzer Rüde und meine Lynnie.

Es gab kein Geknurre, kein Gegrummel. Oh wunder! Ich kenne es auch anders von ihr!

Sie gingen von vornherein völlig übereinstimmend miteinander um.

Auch zuhause klappte es von vornherein sehr gut. 

Immer wieder sagte ich mir , er ist ein Feriengast für 3 Wochen!

Doch irgendwie hat er sich durch sein charmantes Wesen und seine Art, sich hier einzuleben in mein Herz geschlichen und nun sind wir ein Haushalt mit 2 großen Hunden, 2 Katzen, viel Kleingetier und .... genießen es! 

 

Leider mußten wir  Balou einschläfern lassen.

Es ist unfassbar. Wir sind sehr,sehr traurig.